Aktuelles

Termine 2017

Traktor_XL

Sponsoren

Berichte 2013

 

Die Saison 2013 im Überblick

Ein Meistertitel geht nach Sonsbeck!!

Beim Endlauf zur deutschen Meisterschaft in Schlechtenwegen konnte sich auch in diesem Jahr Alois Siebers in der 6,5t Sportklasse den Meistertitel erkämpfen. Diesmal starteten 5 Schlepper in der Klasse. Josef Siebers konnte seinen Vizemeistertitel verteidigen vor dem Team Waffenschmiede Neerpont.

Die 4,5t Sportklasse war auch in diesem Jahr an Spannung kaum zu überbieten. Den Meistertitel holte sich Urs Sass mit seinem New Blue Diesel mit einem Vorsprung von 6 m auf Michael Siebers mit Miss Fergie. Platz 3 ging an Black Beast. Auch in der 5,5t Sportklasse konnte niemand dem New Blue Diesel das Wasser reichen. Platz 2 ging an Black Beast und Platz 3 an Alois Siebers auf seinem Life Power.

Für Tobias Köhlen mit seinem Meisterjäger und Thorsten Schmitz mit dem Bowser reichte es leider nicht für eine Platzierung.

Somit geht es jetzt in die verdiente Winterpause und wir sind gespannt was alles so passieren wird in der Werkstatt.

Die kompletten Ergebnisse vom Endlauf!!

Videos by Jan Werners!

31.08. - 01.09.2013 Pulling in Sonsbeck endlich mal ohne Regen!

Endlich hatten wir mal Glück und es blieb trocken am Veranstaltungswochenende. Nachdem die ganze Woche die Vorbereitungen liefen freute sich das ganze Team auf den Startschuss am Samstag. Diesmal lieg alles glatt und es konnte pünktlich um 16 Uhr losgehen. Am Samstagabend wurden insgesamt 4 Klassen gefahren, die 3,5t Standard, die 6,5t Sportklasse und die beiden Damenklassen. Alles lief wie geplant und es waren reichtlich Zuschauer an der Pullingbahn. Der erste Platz in der Standardklasse ging in diesem Jahr an Jannick Coenen vom Team Coenen vor Christian Wellmann vom Team Agri. Über Platz 3 konnte sich Hubert Siebers vom Team Sonsbeck mit seinem MF 178 freuen. In der 6,5t Sportklasse wurde es dann etwas lauter. Ingesamt starteten 6 Schlepper in der Klasse. Platz 1 ging an Life Power vor Old Jim und Mr. Fergie.
Zwischen den Klassen fuhr auch noch Gerd Wagner mit seinem freie Klasse Schlepper Dabelju vor den Bremswagen und machte mächtig Lärm mit seinem Trecker.

Die 6t Damenklasse hatte in diesem Jahr einen ernormen Zulauf mit 19 Starterinnen, was uns natürlich freute. Es war ein Kopf an Kopf rennen und die Frauen machten es mächtig spannend. Zuguterletzt konnte sich Martina Schax vom Team Waffenschmiede Neerpont über den Sieg freuen. Der 2te Platz ging an Marion Schmitz mit dem Bowser und Platz 3 ging an Team Epe. Es folgte die 5,5t Sportklasse der Damen, wo dann die großen MFs vom Team Sonsbeck zum Zuge kamen. Die Frauen zeigten den Männern, dass auch sie die PS-Giganten im Griff haben. Der Sieg ging an Miriam Franz mit Miss Fergie vor Uschi Siebers mit dem Life Power. Rang 3 ergatterte sich Sabine Dicks auf dem Old Jim.
Im Anschluss an einige Probepulls ging es dann nahtlos zur Pullerparty über, wo dann bis in die Morgenstunden ausgelassen gefeiert wurde.

Sonntagmorgen ging es dann um 10 Uhr weiter mit dem Pulling. Es lag einen straffes Programm vor, so dass der Bremswagen ohne Unterbrechungen unterwegs war. Der Tag ging um wie im Flug und der Parkplatz war zum ersten Mal nach 3 Jahren Regen mächtig voll, so dass die Fahrer sich über großes Publikum freuen konnten.

Es ging los mit der 4,5t Standardklasse wo insgesamt 21 Schlepper in der Startliste vorgemerkt waren. Platz 1 ging an Team Steeger, vor Team Bocholz und Team Agri. Im Anschluss wurde in der 3,5t Sportklasse um den Sieg gekämpft. In einem Kopf an Kopf Rennen konnte sich Andre Siemse mit seinem XXL Sport Edition gegen die Konkurrenz durchsetzen und den Siegerpokal mit in den Norden nehmen. Platz 2 ging an Jörg Zeranski mit seinem Red Fuchs vor Urs Sass mit dem Ford 9600.
In der 4,5t Sportklasse wurde es auch wieder spannend und die Zuschauer bekamen einiges zu sehen. Am Ende stand Michael Siebers mit Miss Fergie auf dem obersten Podestplatz vor Andre Wiedenhöft mit seinem Black Beast und Andras Lindemann mit dem Black Gold.
Als nächsten konnten die 8t Bauernklasse Schlepper zeigen was Ihre Trecker können. Über den ersten Platz konnte sich Johannes Lax vom Team Waffenschmiede Neerpont freuen vor Team Berg HWS und Team Beijers aus den Niederlanden. Im Anschluss ging es mit der 3,6t Supersport weiter, wo sich das Team Schlebusch durchsetzen konnte vor Team Hols mit dem Shocking Blue und Jan Zange mit dem Green Hunter. Kurz vor Schluss stand noch die 5,5t Sportklasse auf dem Programm. Hier siegte Alois Siebers mit seinem Life Power vor Sascha Niewerth mit Miss Fergie und Andre Wiedenhöft mit dem Black Beast.

Zuguterletzt durften die 6t Standardschlepper vor den Bremsweagen. Insgesamt 27 Schlepper waren hier gemeldet, so dass es ein langer Kampf war. Am Ende konnte sich das Team Hußmann über Platz 1 und 2 vor Team Waffenschmiede Neerpont freuen.

Wir möchten uns noch mal recht herzlich bei allen Teams bedanken, die die teilweise weite Anreise auf sich genommen haben um bei uns zu pullen. Zusätzlich bedanken wir uns bei allen Helfern und Sponsoren die uns unterstützt haben. Wir freuen uns schon auf`s nächste Jahr.

Videos by Jan Werners!

Die kompletten Ergebnisse!!

21.07.2013 Dülken - Sommerpulling in Dülken

Schon am Samstagabend machte sich das Team auf den Weg nach Dülken. Diesmal waren alle 8 Trecker mit von der Partie. Auch der neu aufgebaute Fendt von Tobias Köhlen und Lukas Reimann stand mit auf dem Auflieger. Die Zwei und einige Helfer haben sich in der letzten Woche die Nächte um die Ohren geschlagen, damit der Schlepper noch rechtzeitig fertig wurde. Und nun warteten alle darauf, dass der grüne Schlepper ehemals Meisterjäger 2.0 vor den Bremswagen fuhr.

Am Sonntagmorgen ging es pünktich los. Gegen Mittag war es dann endlich soweit und Tobias Köhlen stand vor dem Bremswagen in der 3,5t Sportklasse. Es reicht zwar nicht für einen Podesplatz aber der Trecker lief und es ist nichts zu Bruch gegangen, was das Wichtigste war. Mit einer Weite von knapp 82m war Tobi mehr als zufrieden und seine Fans auch. Auch für Christian Keisers mit seinem Giftzwerg reichte es leider nicht für einen Pokal, weil seine beiden Full Pulls nicht gewertet werden konnten, da er Gewichte verloren hatte.

In der 3,5t und 4,5t Standardklasse ging auch der kleinste MF vom Team Sonsbeck wieder mal an den Start. Hubert Siebers konnte sich allerdings nicht gegen die Konkurrenz durchsetzen um einen Pokal zu ergattern.

Im Anschluss standen die 4,5t und 5,5t Sportklasse auf dem Programm. Diesmal hatte Urs Sass in der 4,5t Sportklasse die Nase vorn und holte sich den verdienen Sieg mit seinem New Blue Diesel. Michael Siebers holte sich mit 5m Abstand mit seiner Miss Fergie Rang 2 vor Sascha Niewerth mit Mister Fergie. Auch in der 5,5t Sportklasse war Urs Sass an diesem sonnigen Pullingtag die Nummer Eins, wieder verfolgt von Michael Siebers mit Miss Fergie. Für Alois Siebers, Josef Siebers, Sascha Niewerth und Thorsten Schmitz reichte es am heutigen Tage bei der starken Konkurrenz nicht für einen Pokal in der Sportklasse.

Nachmittags standen dann noch mal die Sportschlepper für die 3,6t Supersportklasse bereit. Diesmal saß Lukas Reimann auf dem neuen Fendt Meisterjäger 2.0 und war ebenfalls froh, dass der Trecker lief und nichts zu Bruch ging. Es müssen noch einige Einstellungen geändert werden aber für den ersten Wettkampftag hat der Schlepper und deren Fahrer die Sache gut gemeistert. Für Christian Keisters reichte es auch in dieser Klasse nicht für einen Podestplatz.

Zu guter letzt ging Thorsten Schmitz mit dem Bowser in der 6t Standardklasse an den Start. Der Bowser lief heute erstaunlich gut und Thorsten freute sich mit nur 30 cm Rückstand zu Willi Lax über den 2ten Platz.

Ein heißer Pullingtag und eine gelungene Veranstaltung der Dülkener ging somit zu Ende und die diesmal kurze Heimreise wurde angetreten.

Ergebnisse Dülken

 

 

14.07.2013 Berghausen

Nach einer Anreise von etwas mehr wie 2 Stunden wurde am Samstagabends erst mal lecker gegrillt, und anschließend noch ein bisschen, mit unserer diesmal leider kleinen Truppe, im Zelt gefeiert.

Am Sonntagmorgen um kurz nach 10.00 Uhr ging es endlich los mit den Gardenpullern und der Bauerklasse. Dann waren endlich unsere Klassen dran: 4,5 t Sport, 5,5 t Sport und 6,5 t Sport Klasse. Für das Team Sonsbeck gingen diesmal Alois Siebers mit seinem Life Power, Josef Siebers mit Old Jim und Sascha Niewerth mit Mister Fergie an den Start.

In der 4,5 t Sport konnte Sascha leider nur den 4. Platz erkämpfen gegen die starke Konkurrenz. Alois und Josef konnten in der 5,5 t Sport sich den 2. und den 4. Platz sichern! In der 6,5 t Sportklasse standen dann alle drei auf dem Treppchen: Alois den 1., Josef den 2. Und Sascha hatte den 3. Platz!

Alles in allem war es wieder ein schönes Wochenende und noch ein großes Lob an das Team von Berghausen: für die 1. Veranstaltung war es wirklich super!

Ergebnisse Bad Berleburg

 

05.07.2013-08.07.2013 Zimmerwald — Kein Besuch ist wie der Letzte...

Mit 3 Treckern und 3 Autos ging es Richtung Zimmerwald.
Am Freitagabend konnte Christian Keisers direkt mal die Schweizer Berge bei einem Testpull mit seinem „Giftzwerg“ vernebeln.

Samstag: Nach einem ausgewogenen Frühstück mit Frühschoppen ging es am Nachmittag für Josef Siebers, Alois Siebers und Christian Keisers an den Start. Christian ist in der 4,5t Sport außerhalb der Wertung an den Start gegangen. Neben "The Green Beast", einem 1400 Styer, einem Ford 9600 und dem Ford 8210 von Thomas Weber machte der „Giftzwerg“ eine gute Figur.
In der 6,5t Sportklasse hatten Alois und Josef Siebers wieder starke Konkurrenz, "Red monster", ein John Deere 6030, ein MF 1155 und Therese Guggisberg mit dem John Deere 6030, um nur einige zu nennen. Trotz der Höhenluft und der top Konkurrenz gab es für den "Live Power" Platz 1 und für " Old Jim" Platz 3 zur Freude des Sonsbecker Teams.
Zum Schluss stand noch die 3,5t Supersportklasse auf dem Programm. Der „Giftzwerg“ war heiß und wollte sich zeigen. Neben " Little Stone" "Green Angel", "Brutalo Verde", "Zona Verde" und einigen anderen konnte er sich gut behaupten und landete zum Schluss im guten Mittelfeld und Alles hat gehalten.

Sonntag: Leicht Angeschlagen oder auch nicht ging es nach dem gemütlichen Vorabend wieder an die Bahn, zumindest die, die der Hitze Stand halten konnten.
Gegen Mittag ging es dann für „Old Jim“ und „Live Power“ erneut an den Start. Doch wo ist Alois? Nicht auf seinem Trecker, denn Thomas Hegmann durfte an dem Tag mit dem MF 2805 an den Start und holte promt den 2. Platz, zwischen den John Deere Fahrern. Der „Old Jim“ wollte in diesem Lauf nach kleinen Änderungen nicht so richtig…er belegte leider nur einen Platz im besseren Mittelfeld.
Anschließend ging es für den „Giftzwerg“ wieder an den Start. Der erste Lauf war ein wenig holprig. Fahrer und Trecker mussten sich erst mal aneinander gewöhnen, denn diesmal saß Lukas Siebers auf dem neuen Fendt. Im zweiten Lauf harmonierte es dann zwischen den beiden und er zog über die 100 Meter-Marke. Leider reichte es auch hier nur für eine Platzierung im Mittelfeld.

Montag: Nach der ruhigen Nacht ging es dann schon um 9 Uhr wieder Richtung Heimat. Fazit des Wochenendes:
- Keine Verletzten – Sonnenbrand ausgeschlossen ;-)
- Trecker sind ganz geblieben
- Zu wenig Bier
- Es war ein richtig schönes Wochenende

Auch in diesem Jahr müssen wir wieder ein dickes Dankeschön an die Firma Lenatec richten, die uns erneut mit einem LKW unterstützt haben.

27.04.2013 Gelungene Veranstaltung in Füchtorf

Samstagmorgen ging es gegen 10 Uhr los Richtung Füchtorf. Insgesamt 6 Schlepper vom Team Sonsbeck waren mit im Gepäck. Als erstes starteten unsere Schlepper in der 5,5t Sportklasse. Von insgesamt acht Startern waren fünf vom Team Sonsbeck, die alle im ersten Zug mit einem Full Pull ins Stechen einzogen. Es war einen Überraschung, dass die Plätze 1-5 nach Sonsbeck gingen, da auch der Deutsche Meister der 4,5t Sportklasse Black Beast am Start war. Alois Siebers gewann mit Life Power das Stechen mit nur 32 cm Vorsprung vor Michael Siebers und Miss Fergie. Es folgten Josef Siebers mit Old Jim, Thorsten Schmitz mit Mister Fergie und Tobias Köhlen mit dem Bowser.

Im Anschluss ging Christian Keisers mit seinem Giftzwerg in der 3,6t Super Sport Klasse an den Start. Leider reichtes es nicht für einen Full Pull. Er hatte ein wenig Kupplungsprobleme und belegte Rang 5.

Die 4,5t Sportklasse war mit 9 Startern die interessanteste Klasse. Es bot sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die ersten drei Podestplätze. Zur Freude vom Team Sonsbeck konnte sich Michael Siebers am Ende mit Miss Fergie gegen die Konkurrenz durchsetzen und den Siegerpokal mit nach Sonsbeck nehmen. Thorsten Schmitz mit Mister Fergie belegte Rang 6.

Zum Ende des Pullingtages fuhren noch die Schlepper der 6t Standardklasse vor den Bremswagen. Diesmal ging Tobias Köhlen mit dem Bowser an den Start. Er machte seinen Sache sehr gut und zog mit einem Full Pull ins Stechen ein. Insgesamt 7 Schlepper nahmen am Stechen teil. Tobi verpasste mit nur 2 cm Unterschied und einer Weite von 74,34 cm den 2ten Rang, freute sich allerdings auch riesig über den 3ten Platz.

 

Die kompletten Bilder vom Wochenende findet Ihr hier!

Ergebnisse Füchtorf!

13.04.2013 Saisonauftakt in Stemwede

Das erste langersehngte Pulling-WE fand am Sonntag in Stemwede statt. Insgesamt 7 Trecker vom Team Sonsbeck gingen an den Start. Mit Spannung warteten alle Fans auf den ersten Pull vom "Giftzwerg"! Der Fendt von Christian Keisers zeigte, dass sich die Arbeit in der Winterpasue gelohnt hat.

In der 3,5t Sportklasse fuhr der Giftzwerg außer der Wertung, da er noch etwas Übergewicht hat. Christian Keisters konnte sich dennoch über seinen ersten Full Pull freuen. In der 5,5t Sportklasse gingen vier MF-Schlepper und der Fendt vom Team Sonsbeck an den Start. Zur Überraschung aller konnte sich Lukas Siebers auf Mr. Fergie gegen Miss Fergie durchsetzen und belegte Rang 1. Josef Siebers belegte mit Old Jim Rang 3 hinter Michael Siebers. Alois Siebers konnte sich erst in der 6,5t Sportklasse über einen Pokal freuen. Er belegte vor Josef Siebers und Thorsten Schmitz den ersten Platz.

Auch Hubert Siebers war an dem Sonntag in der 3,5t & 4,5t Standard mit von der Partie. Leider reichte es für ihn nicht für einen Podestplatz.

Thorsten Schmitz ging mit Bowser noch in der 6t Standardklassen an den Start, wo er sich den 2ten Platz hinter Johannes Lax sichern konnte.

Am Ende des Veranstaltungstages stand noch die 4,5t Sportklasse auf dem Programm. Hier sorgte erneut Lukas Siebers für die Sensation und zog ein zweites Mal an Miss Fergie vorbei und freute sich über den 1. Platz.

Die kompletten Bilder vom Wochenende findet Ihr hier!

Ergebnisse Stemwede!